Bessere Noten durch mehr Spass in der Schule

Entdecken Sie eine neue, geniale Lernmethode mit denen Kinder in jeder Schulstufe besser Noten bekommen können.

Tafel

Lernen Lernen

Der Unterricht in den meisten Schulen ist nach wie vor vom selben Konzept geprägt, wie noch vor 200 Jahren. Frontalunterricht dominiert die Klassenzimmer. Nicht nur in Deutschland, auch in Österreich und der Schweiz ist diese Lernmethode das non plus ultra der Pädagogen. Viele Eltern fragen sich zurecht, ob sich in den letzten Jahrzehnten nicht ein anderes Modell als wirksam erwiesen hat.

Gleichzeitig ist der Lernstoff, den unsere Kinder lernen müssen, immer umfangreicher und komplexer geworden. Das führt dazu, dass Eltern heute mehr den je gefordert sind, die Kinder beim Lernen zu unterstützen.

Dabei geht es aber nicht nur darum Inhalte zu vermittlen, denn das macht der Frontalunterricht in der Schule zu Genüge. Es geht um Lernen lernen, also der richtigen Methode um den Stoff gut zu verarbeiten.

Die richtige Lernstrategie

Tatsache ist, jeder Schüler und jede Schülerin ist individuell und kann sich Inhalte je nach Lernmethode besser merken. Die Schule nimmt darauf wenig bis gar keine Rücksicht.

Auditiv

Auditive Lerntypen haben es in der Schule besonders leicht, denn das Konzept des mündlichen Unterrichts kommt Ihnen entgegen. Sie lernen am besten, wenn sie Sachverhalte Hören.

Rund 30 Prozent der Kinder gehören zu diesem Lerntyp.

Visuell

Menschen, die zum eher visuelle Lerntypen sind, nehmen Wissen sehr gut durch Bücher auf. Mit Schulbüchern können diese Kinder nur wenig anfangen. Sie müssen den Lernstoff vorgetragen bekommen, um ihn zu verinnerlichen.

Visuelle Lerntypen können unterstütz werden durch Lernposter oder Plakate, eben alles, was mit den Augen aufgenommen werden kann.

Kommunikativ

Ein Kind, das ein kommunikativer Lerntyp ist, kann mit Hörbuchern besonders gut unterstütz werden. Man denkt jetzt vielleicht im ersten Moment, dass das doch eher etwas für einen auditiven Lerntyp ist. In guten Hörbüchern gibt es Dialoge. Verschiedene Sichtweisen werden erörtert und der Zuhörer kann darüber reflektieren. Genau das braucht ein kommunikativer Lerntyp.

Kostenlos Hörbücher bekommen Sie, wenn Sie Videos aus Youtube-Lernkanälen als MP3 oder als Video speichern und Ihrem Kind zur Verfügung stellen.

Motorisch

Die Gruppe der motorischen Lerntypen ist die kleinste. Nur etwa 5 % der Menschen gehören zu diesem Lerntyp. Sie lernt am besten in dem Sie Inhalte anfassen. Komplexe Sachverhalte können sie begreifen, wenn sie sei aufschreiben oder aufmalen.

Welcher Lerntyp ist mein Kind?

Zunächst solle man herausfinden, welcher Lerntyp man ist. Dazu ist zu sagen, dass niemand zu 100 % zu einer Kategorie gehört. Aber jeder hat seine Präferenz in einem dieser vier Lerntypen. Eltern können Ihren Kindern helfen, wenn Sie den Lerntyp herausfinden und dann gezielt den jeweiligen Kanal ansprechen. Wenn ein Kind lernt, wie es am besten Lernt, hat es mehr Erfolg und so wie von selbst mehr Spass in der Schule. Sie werden sehen, das wirkt sich positiv auf das ganze Familienleben aus.

Schlechte Noten trotz lernen

Schülerin beim Lernen

Hat es bei der Prüfung trotz intensiver Vorbereitung und viel Lernen trotzdem nicht für die Wunschnote gereicht, kann das auf die falsche Lernstrategie zurückzuführen sein.

Prüfungen auswerten

Wichtig ist, bei einer schlechten Note die Prüfung nochmals zu reflektieren. Das dient einerseits dazu, herauszufinden, woran es gelegen hat. Andererseits ist das enorm wichtig in Fächern, in denen der Lernstoff aufeinander aufbaut. Zum Beispiel Rechnungswesen oder Mathematik.

Fehlen die Grundlagen, wird es während des Schuljahrs immer schwieriger mitzukommen und, das neu dazukommende zu verstehen und zu lernen.

Zum Download



 
© 2014 - 2018 www.bessere-noten.org
Wie funktioniert der Download? | Impressum