Bessere Noten durch mehr Spass in der Schule

Entdecken Sie eine neue, geniale Lernmethode mit denen Kinder in jeder Schulstufe besser Noten bekommen können.

Tafel

3 Tipps für die perfekte Prüfungsvorbereitung, damit die Prüfung mit Erfolg bestanden wird

Für jeden kommt der Zeitpunkt, an dem man sich auf eine Prüfung vorbereiten muss. Aber wie? Egal ob für eine Abschlussprüfung, eine Klassenarbeit oder eine Klausur, diese 3 Tipps helfen bei der optimalen Vorbereitung, so dass ihr jede Prüfung im Handumdrehen besteht.

Gute Vorbereitung ist das A und O für jede erfolgreiche Prüfung. Bei größeren und wichtigeren Prüfungen sollte man einen Lernplan erstellen. Darin trägt man ein, was wann gelernt werden sollte. Hier gibt es natürlich Unterschiede. Kommt es nur darauf an, eine Prüfung zu bestehen oder soll eine 1 erreicht werden? Davon hängt der Lernaufwand ebenso ab, wie vom Interesse an einem bestimmten Fach und den Vorleistungen und Vorkenntnissen.

Belohnung

Für unser Gehirn sind Belohnungen ungeheuer wichtig. Sie dienen der Selbstmotivation. Dabei braucht es nichts grosses zu sein. Viele kleine Belohnungen wirken viel besser. Vor allem Sofort-Belohnungen motivieren ganz enorm und treiben uns zu Höchstleistungen an.

Vereinbaren Sie mit Ihrem Kind, dass es fürs Lernen eine Sofort-Belohnung bekommt, wenn es fleissig ist. Eine Möglichkeit ist beispielsweise 10 Minuten Facebook, Youtube oder Whatsapp, wenn 10 Prüfungsaufgaben selbstständig und erfolgreich absolviert wurden.

Nichts aufschieben

Nicht nur Schulkinder sind vom Phänomen des Aufschiebens betroffen. Der innere Schweinehund hält uns immer wieder davon ab, die Aufgaben zu beginnen. "Jetzt nur noch eine Runde spielen, dann fang ich mit dem Lernen an". Kennen Sie das?

Wir können den Inneren Schweinehund mit seinen eigenen Waffen schlagen. Das gelingt am besten, wenn die Aufgabe in kleinere Schritte aufgeteilt wird und man sich Schritt für Schritt herantastet.

Wie sieht das in der Praxis aus. Man stellt sich vor, "ich nehme jetzt nur das Buch heraus, aber ich werde nicht lernen." Das Gehirn denkt, ok, das werde ich schaffen, danach kann ich ja wieder spielen oder fernsehen. Dann denkt man "Ok, ich werde jetzt nur 5 Seiten lesen, aber nicht mehr." Und wieder wurde so der innere Schweinehund überlistet.

Ablenkung vermeiden

Prüfungsvorbereitung zuhause

Ein gewaltiger Störfaktor, der bei der Prüfungsvorbereitung enorm stört, ist das Smartphone. Darum sollte es währen dem Lernen immer in den Flugmodus geschaltet werden. So wird die Konzentration besser, und man fokussiert sich auf den Stoff. Ohne die Piepen den Benachrichtigungen, ist man auch viel schneller mit den Prüfungsaufgaben für den Tag fertig.

Nicht nur das Handy, viele ander Gegenstände, die wir in jedem Kinde- oder Teenagerzimmer finden, stören beim konzentrierten Lernen. Darum sollte man zuerst das Zimmer aufräumen und den Schreibtisch komplett leer räumen oder einfach an einem neutralen Ort lernen.

Vorbereitung für die Nachprüfung

Ihr Kind hat eine oder mehrere Ungenügend im Schulzeugnis? Dann haben Sie jetzt in den Sommerferien die Chance Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn mit einer gezielten Prüfungsvorbereitung unter die Arme zu greifen.

Eine Möglichkeit ist natürlich Nachhilfe. Doch die kostet viel Geld und als Eltern weiss man nicht, ob das Nachhilfeinstitut oder der Nachhilfelehrer wirklich erfolgsversprechend ist. Nicht zuletzt ist es in vielen Fällen so, dass das Kind bereits währen des Schuljahrs in diesen Fächern in der Nachhilfe war, und es nicht zum gewünschten Erfolg, nämlich dem Bestehen des Jahrgangs, geführt hat.

Jeden Tag einen Schwerpunkt

Der Lernstoff für die Nachprüfung wir am besten in kleine Häppchen aufgeteilt. Zu Beginn der Vorbereitung mach man einen Plan, eine Art Checkliste. Darin wird der Lernstoff in einzelne Kapitel aufgeteilt.

In einer Kleingruppe lernen

Schülerinnen und Schüler lernen motivierter, wenn sie gemeinsam in Kleingruppen das Wissen erarbeiten können. So lernen sie von Gleichaltrigen und die Wahrscheinlichkeit ist viel höher, dass sich Spass und Begeisterung für ein Fach einstellt. Dies sind überhaupt die wichtigsten Erfolgsfaktoren. Nicht nur für die Prüfungsvorbereitung, sondern auch für die nächste Jahrgangsstufe und die kommenden Schuljahre bis zum Abitur.

Eltern können ihre Kinder zu Lerngruppen animieren. Besonders gut funktioniert das, wenn dabei eine Art Belohnung winkt. Das könnte zu Beispiel ein Urlaub sein, zu dem ein Freund oder eine Freundin mitgenommen wird, wenn dafür einige Stunden fleissig gelernt wird. Ein Aufenthalt im Ausland während der Prüfungsvorbereitung hat noch mehr Vorteile. Es gibt für das Kind viel weniger Ablenkung. Internet am Handy ist wegen des Roamings zu teuer und so kommen keine Whatsapp-Messages und andere Benachrichtigung, die vom Lernen ablenken.

Das ebook auf dem Tablet

Mehr Tipps zur perfekten Prüfungsvorbereitung gibt es in unserem Buch "Bessere Noten - Mehr Spass und Erfolg in der Schule", dass Sie jetzt herunterladen können.

Zum Download





Geheimtipp bei Nervösität vor der Prüfung

Wenn jemand vor der Prüfung besonders nervös ist, liegt dass daran, dass das Lymbische System im Hirn zu viel Stresshormone produziert. Durch diese Hormone kann ein Blackout ausgelöst werden und man weiss bei der Prüfung nichts mehr, obwohl man alles kurz vorher noch gewusst hat.

Um das Blackout innerhalb von einer Minute loszuwerden, gibt es einen kleinen Geheimtipp. Es klingt vielleicht banal, aber der erste Schritt ist einfach zu lächeln. Dadurch werden Glückshormone wie Endorphin ausgeschüttet und die Stress-Hormone neutralisiert. Wem das schwer fällt, der kann einfach an einen Witz denken. Wer weiss, dass er vor der Prüfung sehr nervös sein wird, kann auch ein paar Fotos mitnehmen, die einen an glückliche Momente errinern.


 
© 2014 - 2018 www.bessere-noten.org
Wie funktioniert der Download? | Impressum